Mi

19

Jun

2013

Bissi busy...

Ich weiß, es ist schon wieder fast einen Monat her, dass ich mich hier gemeldet habe. Asche auf mein Haupt!

Aber ich bin im Moment irgendwie schwer beschäftigt, zumindest kommt es mir so vor.

Wie ihr wisst, habe ich ja Anfang Juni wieder angefangen zu arbeiten. Okay, es sind zwar „nur“ 2 Tage pro Woche, aber für mich ist es trotzdem eine riesige Umstellung. Ich war jetzt lange dran gewöhnt, alle Termine auf 5 Tage pro Woche zu verteilen. Jetzt sind es noch 3 Tage, die mir zur Verfügung stehen. Ich schaffe zwar trotzdem alles, aber ich habe jetzt plötzlich wieder das Gefühl, mich mehr organisieren zu müssen. Das ist auch gut so, die Arbeit macht mir auch viel Spaß und es tut sehr gut, den Kopf mal wieder anstrengen zu müssen und zu wissen, dass man für feste Aufgaben gebraucht wird. Vorallem habe ich endlich mal wieder andere Sachen im Kopf, die mich beschäftigen. Oft war mir ja auch einfach nur langweilig in der ganzen Zeit, die ich zu Hause verbracht habe.

Allerdings merke ich schon einen Unterschied zu früher, das überrascht mich selbst. Nach 7 Stunden echter Konzentration bin ich Schrott. Man glaubt es kaum! Ich denke, das gibt sich auch wieder nach einer Eingewöhnungszeit.

Auf alle Fälle macht die Arbeit Spaß und ich bin froh, jetzt wieder mehr Kontakt mit meinen lieben Kollegen zu haben. :)

Geburtstagsmaus
Geburtstagsmaus

Dann hatte gestern noch die kleine Prinzessin Geburtstag. Nein, halt! Die große Prinzessin. Man darf sie jetzt nämlich nicht mehr als klein bezeichnen. Schließlich ist sie jetzt schon 5!

So habe ich die letzten 1,5 Tage mal wieder mit Backen verbracht. Das macht mir ja aber eh Spaß! Am Montag haben 100 Schokominimuffins den Backofen verlassen und wurden dann mit Unterstützung der kleinen Prinzessin noch verziert.

Gestern Vormittag hat sie dann im Kindergarten einen ausgegeben (und der Papa auf Arbeit, da 100 Muffins einfach viel zu viel waren) und ich habe in der Zeit für nachmittags eine Erdbeer-Panna Cotta-Torte gemacht, die echt lecker war. Das muss ich mal so sagen.

Die Prinzessin hat sich über alle Geschenke sehr gefreut und ist abends glücklich ins Bett gefallen. :)

Was das Nierchen angeht, sieht es momentan folgendermaßen aus:

Ihr wisst ja, dass nach der vorletzten Kontrolle der Medikamentenspiegel zu niedrig war und ich somit auf eine Sandimmundosis von morgens und abends je 100 mg umgestellt wurde. Vor 2 Wochen lag dann der Spiegel wieder im Wunschbereich von knapp 90 und das Kreatinin lag bei 155. Jetzt wurde nach weiteren 2 Wochen wieder kontrolliert, damit der Spiegel nicht zu hoch geht, weil das dann auch giftig fürs Nierchen ist. Der Spiegel war am Mittwoch mit etwas über 90 dann auch ok und das Kreatinin lag wieder wie beim vorletzten Mal bei 174, also ist es quasi unverändert.

Die Sandimmundosis bleibt damit also vorerst bei 2x100 mg täglich.

Der nächste Termin liegt nun am 17.07. an, dann aber mal wieder in der NTZ-Ambulanz.

Seit der Psychogeschichte über den Jahreswechsel nehme ich ja abens ein niedrig dosiertes Medikament zum erholsamen Durchschlafen. Da es mir aber soweit gut ging, versuchte ich es nach Rücksprache mit der Psychologin Anfang des Monats abzusetzen. Tja, war wohl nichts. Plötzlich träumte ich jede Nacht den allergrößten Mist und war morgens dann wie gerädert. Wir entschieden uns dann, dass ich es vorerst doch noch nehme.

Einmal wöchentlich kommt jetzt noch ein Vitamin D Medikament mit in den Plan.

Alles in Allem aber mit 7-8 Tabletten am Tag im grünen Bereich.

Wisst ihr was fertig ist? Meine neue Prothesenkosmetik! Und wer hat sie gemacht? Der beste Mann der Welt! ♥

Sie ist echt super geworden. Sieht richtig gut aus, ist total leicht und sie ist abnehm- und somit austauschbar. :)

Ich fühle mich damit so wohl und merke es fast gar nicht, wenn die Leute starren. :)

Zum Glück war sie pünktlich zum „Kurze-Hose-Wetter“ fertig. :)

Wollt ihr sie sehen? Bestimmt! ;) Ich kenne euch doch!

Also, hier ein Foto. :)

Was mir noch eingefallen ist: Ich hatte euch damals noch Fotos von der Reha im November/Dezember versprochen. Die werde ich heute einfach mal mit hochladen, wenn auch etwas verspätet. Aber ich habe sie sogar erst vor ein paar Tagen von der Kamera auf den Rechner gezogen…

 

 

Wie ihr an meinen "Mopsbäckchen" sehen könnt, hatte ich damals, so kurz nach der Transplantation, eine noch viel höhere Urbasondosis einzunehmen. Ganz so rund bin ich mittlerweile nun doch nicht mehr im Gesicht. ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ankeborges (Mittwoch, 19 Juni 2013 12:41)

    Hallo Jana, die Landschaftsfotos sind fast identisch mit meinen, bei uns lag ganz viel Schnee und die Müritz war fast zugefroren. Aber kalt sieht es bei euch auch aus! Hattest du dein Zimmer auch im . Stock? Ich würd jeder Zeit wieder in die Müritzklinik fahren, natürlich nur mit meinem Super, Allerliebsten Nierchenspenderehemann!!!

Verpasst keine Neuigkeiten mehr! Werdet hier Fan meiner Facebook-Seite!