So

19

Mai

2013

Das Wort zum (Pfingst-) Sonntag!

Zuerst möchte ich natürlich euch allen ein schönes Pfingsten wünschen! :)

Bei uns liegt nichts Besonderes an, es ist halt einfach nur ein verlängertes Wochenende, was ja grundsätzlich immer gut ist.

Für heute steht dann (tatsächlich erst jetzt) die erste Fahrradtour mit dem neuen Fahrrad an. Ja, richtig! Es stand bis jetzt wirklich 2 Wochen ungenutzt rum! Und warum? Weil entweder das Wetter doof war oder der Herr K. keine Lust hatte. :P

Der hat nämlich gerade einen Berufsschulblock und hat dort montags immer Sport und hatte so Muskelkater als Ausrede. :P Echt jetzt! Ich glaube ja, er wollte sich einfach nur ums Radfahren drücken, damit er im Garten mehr schafft… ;)

Wir werden es wohl nie so ganz genau erfahren.

Naja, heute scheint zum Glück das Wetter mitzuspielen und Herr K. hat die Fahrräder auch schon aufgeladen, sodass es nach dem Prinzessinnenschlaf der kleinen Frau K. losgehen kann.

Uns eins steht fest: Heute bleibt die ungeeignete Lieblingshose im Schrank, heute wird’s sportlich und bequemer!

Letzte Woche war ich das erste Mal zum Blut abnehmen außerhalb des NTZ bzw. der NTZ-Ambulanz. Rein zufällig habe ich nämlich erst im April erfahren, dass zwar die Kontrollabstände in der NTZ-Ambulanz größer werden, ich aber trotzdem 4-wöchentlich in eine nephrologische Praxis zur Kontrolle muss. Tja, muss mir mal einer sagen, oder? Ich hab in der NTZ-Ambulanz mal nachgefragt, wie es denn laufen muss, weil mein nächster Termin erst im Juli, also 3,5 Monate nach dem letzten Termin sein sollte. Und da erfahre ich so ganz zufällig, dass ich alle 4 Wochen woanders hin muss. So hatte ich im März gar keine Kontrolle – unwissentlich! Naja, zum Glück war ja trotzdem alles gut!

In meine frühere Dialysepraxis wollte ich nicht zur Kontrolle. Dort kenne ich zwar schon alle, aber die Praxis verbinde ich halt nur mit Dialyse und es widerstrebte mir darum einfach, dort zur Kontrolle hinzugehen.

Nun habe ich also gewechselt in eine Praxis, in der eine gute Schulfreundin von früher lange als Dialyseschwester gearbeitet hat. Sie hat mir eh schon oft vorgeschwärmt wie nett dort alle sind. Naja und nun hab ich mich eben selbst davon überzeugt und kann nach dem ersten Eindruck nichts Gegenteiliges behaupten.

Am 8. Mai war ich zur Blutentnahme da, zusammen mit meiner Mutti, die nun auch einmal im halben Jahr kontrolliert wird. Und diesen Donnerstag hatten wir dann die Auswertung. Nach einer etwas längeren Wartezeit kam erst ich dran zu einem ausführlichen Gespräch mit einem der Ärzte. Dann wurde noch Ultraschall gemacht und die weitere Vorgehensweise besprochen. Der zweite Arzt kam zwischendurch auch kurz dazu und hatte mich sogar schon zur Blutentnahme persönlich begrüßt, was ich da auch schon gut fand.

Mein Kreatinin lag bei 174, also nahezu unverändert zum Aprilwert von 168. Mein Nierchen macht zwar keine Normalwerte (<100), ist aber super durchblutet und arbeitet fleißig. Ich persönlich brauche auch keine super niedrigen Werte, wenn sie in diesem Bereich nun stabil bleiben und es mir damit gut geht. :)

Meine Mutti liegt aktuell bei 106, was zwar leicht erhöht ist, aber in ihrem Alter (sie ist jetzt 64) völlig in Ordnung ist.

Sie muss am 09.10. (unserem ersten Jahrestag!!) wieder zur Kontrolle und bekommt dann für 24 Stunden eine Langzeitblutdruckmessung verpasst (Messung alle 15 Minuten).

Beim Ultraschall hat der Arzt sich erst etwas gewundert, weil mein Nierchen auf dem Kopf steht. ;) Aber das wusste ich ja schon vom NTZ.

Er meinte dann noch, sie wäre eine kleine Dicke – da ist mir rausgerutscht: „Tja, wie meine Mutti!“ :D Haha!! Zum Glück konnte der Arzt drüber lachen und meine Mutti auch, als ich es ihr erzählt habe. :D

Der Medikamentenspiegel der Immunsuppression (Sandimmun optoral) lag mit irgendwas um 60 allerdings zu niedrig, sodass ich nun statt 2x85 mg 2x100 mg nehmen muss. Deshalb muss ich auch schon am 29.05. wieder zur Kontrolle.

An dem Tag hatte ich zwar auch schon einen Termin bei der Psychologin, werde ihn aber wohl absagen, weil es mir in dem Bereich momentan wirklich gut geht.

So langsam geht es auch in Richtung Arbeitsleben, ist ja schließlich bald Juni. Ich freu mich aber! :)

So, nun macht es mal gut – bis zum nächsten Mal! Eure Sportskanone! ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Verpasst keine Neuigkeiten mehr! Werdet hier Fan meiner Facebook-Seite!