Do

08

Nov

2012

Happy Birthday - 4 Wochen und 2 Tage nach der OP

Heute ist ein guter Tag! Obwohl mittlerweile ist ja jeder Tag ein guter Tag - so ganz ohne Dialyse!

 

Heute ist aber ein guter Tag, weil der Herr des Hauses Geburtstag hat und nun endlich wieder ein Jahr älter ist als ich. :P Und weil Lina und ich ihn dann heute noch ein bisschen mehr lieb haben als sonst - Spaß! Mehr geht ja gar nicht. ♥

 

Und damit der Herr des Hauses heute für die hungrigen Arbeitskollegen was mitnehmen konnte, hat die Frau des Hauses gestern den halben Tag in der Küche gestanden und 2 feine Kuchen gebacken. Und wenn es einem gut geht, macht das sogar richtig Spaß! Wenn ich in den letzten 1,5 Jahren mal einen Kuchen gemacht habe, war das echt anstrengend, falls man sich das vorstellen kann. Gestern lief's quasi von allein - wie vorher. Schön war's!

 

Sie waren sogar beide lecker, hab ich mir sagen lassen. Zum Glück! Ich hab nämlich gesagt, falls sie nicht schmecken, muss er sagen, dass er sie selbst gemacht hat. :P

 

 

Heute stand dann der nächste Kontrolltermin in der NTZ-Ambulanz auf dem Plan. Die ist diese Woche allerdings nur an 2 Tagen besetzt, so hat das Ganze von 7.50 Uhr bis 14.20 Uhr gedauert - für einmal Blut abnehmen (ok, 2 x pieksen, der erste Versuch ist gescheitert - passiert), einmal in den Becher pieseln, das Ganze auswerten und noch Ultraschall machen. Das Wucherpreisparkhaus hat mich dafür dann 7 Euro gekostet! Dann kann Lina später mal für einen Monat länger kein Taschengeld kriegen, da muss sie dann durch.

 

Jedenfalls waren die Ergebnisse wieder sehr gut und so hat sich dann das Warten doch noch gelohnt. Kreatinin lag heute bei 132, die anderen Werte waren soweit auch ok und der Ultraschall war top! :D Nierchen super durchblutet bis in den äußersten Rand, ringsherum nur noch ein Hämatom, was aber auch langsam verschwindet und somit ok ist. Das Nierchen ist nicht sehr groß, aber war das auch vorher nicht und es wäre eher komisch, wenn es das jetzt plötzlich wäre. Es setzt pro Tag 4 Liter um und ist eben ein fleißiges Bienchen. :)

 

Hab dann während der unbedeutend kurzen Wartezeit ( ca. 5,5 h) mal auf Station vorbei geguckt und wollte eine ehemalige Zimmernachbarin besuchen, die allerdings Zwischenstopp zu Hause macht und erst nächste Woche wieder da ist, weil ihr noch eine OP bevorsteht.

 

Zum Glück habe ich dann doch noch einen meiner Lieblingsärzte erwischt, von dem ich mir gleich 2 wichtige Unterschriften "erpresst" habe. Nee, war ganz freiwillig. Brauchte die für Abrechnungskram mit der Krankenkasse und in Vorbereitung auf die Reha. Dann hatte ich das wenigstens gleich erledigt.

 

Zwei andere Lieblingsärzte (nur Lieblingsärzte, merkt ihr's?, Cool, oder?) habe ich auch morgens gleich noch kurz in der Ambulanz getroffen und konnte auf Station 2 Minuten mit einer lieben Schwester plaudern. Aber da war es gerade ein bisschen hektisch, weil es in allen Zimmern gleichzeitig geklingelt hat, so blieb leider nicht mehr Zeit. Aber ich komme ja noch öfters vorbei - aber nur zur Kontrolle! Versteht sich, oder?

 

Unsere Reha geht nun doch schon am 16.11.12 los, also nächste Woche Freitag. Ich habe beschlossen, selbst zu fahren. So haben wir mal ein Auto da, falls es abends auf die Piste geht - haha!!

 

Auf Sammeltaxi hatte ich nicht so große Lust und ich habe die Hoffnung, dass wir so schneller sind und ich vielleicht mit 20 Pinkelpausen statt 50 auskomme. ;) Raststättenklos sind schließlich nicht schön!,!

Ach, und als kleine Erinnerung an bestimmte Leute: Drogen sind noch immer schädlich! :P

 

Gute Nacht, Freunde! Tut nichts, was ich nicht auch tun würde!

 

 

Da fällt mir gerade noch was ein:

Heute vor genau einem Monat war meine letzte Dialyse, schon im Krankenhaus! Morgen ist die Transplantation schon einen Monat her!! Krass!!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Verpasst keine Neuigkeiten mehr! Werdet hier Fan meiner Facebook-Seite!